Winfried Frey und Stefan Grasse

„Bairische Aphrodisiaka und andere zwischenmenschliche Entgleisungen“

Sonntag, 28.02.2010 um 19.00 Uhr

Der Schauspieler Winfried Frey (bekannt durch Forsthaus Falkenau, TATORT, Der Kaiser von Schexing, als Erwin Huber beim Starkbieranstich am Nockherberg, u. v. m.) liest bairisch-erotische Geschichten. Ein "Georg Queri"-schnitt durch die "Lena Christ"-liche Welt der bayerischen "Weiß-Ferdl"- Erotik.

Vom Ausprobieren vor der Ehe a la "Ludwig Thoma" über "Eugen Roth’s kleine Ursachen bis zur waldlerischen Hochzeitsnacht nach "Josef Fendl".
Winfried Frey flirtet mit bekannten bayerischen Autoren/Innen und lässt deren barocke Figuren vor dem geistigen Auge gegenwärtig werden.
Ob der körperliche Temperaturanstieg am bevorstehenden Frühling liegt oder an den menschelnden deftigen Geschichten - entscheiden Sie selbst.

Für die musikalischen Frühlingsgefühle jedenfalls sorgt der Nürnberger „Meistergitarrist“ (NN) Stefan Grasse, der übrigens Münchner Wurzeln vorweisen kann.

.

Eintritt: € 14,- / 12,-

.

www.stefan-grasse.de

www.winfriedfrey.de