Trioaffaires & Thomas Hausner

„Jazz & Erotik“

Sonntag, 28.03.2010 um 19.00 Uhr

Ein Abend wie Samt & Seide, mit einer geschmeidigen Mischung aus Musik und knisternder Erotik: Die Band „Trioaffaires“ spielt gefühlvollen Jazz und Thomas Hausner interpretiert mit einfühlsamer Stimme erotische Gedichte von Erich Fried.

Mit einem kunstvoll verwobenen Wechselspiel aus Musik und Worten lassen die vier mit einer fein abgestimmten Mischung aus samtweichen Tönen und feinfühliger Poesie knisternde Momente entstehen. Die drei Musiker von „Trioaffaires“ fühlen sich einem ruhigen kammermusikalischen Ansatz im Jazz verpflichtet. Am Kontrabass sorgt Winnie Neumann für ein solides Fundament, Nico Knoll streut transparente Harmonien auf der Gitarre ein und Jan Schenkel ergänzt mit dem samtigen Ton seines Flügelhorns. Thomas Hausner, Schauspieler und Hausherr des Lunatheaters in Weißenburg, verleiht den erotischen Gedichten von Erich Fried die richtige Stimme zur jeweiligen Stimmung und haucht ihnen Leben ein. Ein sinnlicher Abend, den Sie nicht verpassen dürfen!

 

Eintritt:14,-- € / 12,-- € (erm.*)

www.lunatheater.de