Wenn die Mutter mit der Tochter

Doppelte Energie, doppeltes Tempo, Temperament und Lebensfreude, gebündelt in rasantem Steptanz, wildem Charleston, heißem Jazz und humorvoll - hintersinnigen Chansons, kurz: „Showtime at it´s best“ bietet dieses Mutter und Tochter Duo, das bereits seit über 25 Jahren gemeinsam auftritt. Von „Puttin on the Ritz“ über Ausflüge in das Musical „Cabaret“ hin zu frech frivolen deutschen Evergreens, gewürzt mit einem Schuss Marika Rökk und anspruchsvollen Steptanz Choreografien zu Gershwins „Fascinating Rhythm“ zeigen die beiden Schauspielerinnen, Sängerinnen und Tänzerinnen ein Best of ihres Repertoires. Und gemeinsam mit Duke Ellington postulieren sie „It don´t mean a thing, if it ain´t got that Swing!“

 

 

Julia Kempken war bereits mehrfach zu Gast im „Rosegardens“. Sie leitet in Nürnberg das Theater rote Bühne und war u.a. viele Jahre Ensemblemitglied in Bernd Regenauers „Metzgerei Boggnsagg“. 2006 gründete sie in Nürnberg das Theater rote Bühne, in dem sie regelmäßig selbst auftritt, u.a. in den bereits legendären Burlesque Shows. Mit ihrem Stück „Die Blechtänzerin“ (Regie und Coautor: Christian Schidlowsky) wurde sie 2018 zu den Bayerischen Theatertagen eingeladen.

Maria Kempken studierte an der UDK Berlin (Universität der Künste) und schloss den Studiengang Musical dort als eine der jüngsten Absolventinnen mit Diplom und Auszeichnung ab. Zahlreiche Musical- und Theaterengagements im In- und Ausland folgten, u.a. „Heidi“ in der Schweiz, „Das Wunder von Bern“ in Hamburg, bei den Luisenburgfestspielen die Hauptrollen in „Bluthochzeit“ und „Heidi“, einige Jahre Fernsehengagements und zuletzt ihre eigene Web Comedy Serie „Einfach Maria“, sowie aktuell im Theater rote Bühne Nürnberg „Verboten gut! Die Kempinsky Revue“.

 

Mittwoch, 05.02.2020 um 19 Uhr im Rosegardens, Vordere Sterngasse 24,  90402 Nürnberg  *bitte anmelden*

Kontakt: Tel: 0911-227510 oder Mail: info@rosegardens.de

 

Freitag, 07.02.2020 um 22 Uhr im Nachtschwärmer-Foyer im Stadttheater Fürth